Start inklusive Kurzübersicht

mit Vergleichen mehrere hundert Euro und mehr sparen

Vergleichen und Geld sparen ist „in“. Hier finden Sie die unterschiedlichsten Vergleichsrechner.

Preise zu vergleichen ist “in”

92% aller Deutschen kaufen Produkte und Dienstleistungen online ein und ganz besonders lieben wir es Rabatte zu finden und Preise zu vergleichen. Täglich vergleichen Millionen von Menschen die Preise zu den unterschiedlichsten Produkten, Tarifen und Dienstleistungen. Die Bereiche Versicherungen, Strom/Gas, Kredite, Reisen, Hotels und Mietwagen sind besonders interessant, weil die Einsparungen hier sehr hoch sein können.

Das sagt die Presse zum Thema “Vergleichen”

Vorsorge und Versicherungen

www.tagesspiegel.de – Wer Tarife vergleicht und sich von teuren Angeboten trennt, kann Tausende Euro sparen. 3500 Euro sind es bei einem 35-jährigen Mustersingle, über 5000 Euro bei einem 45-jährigen Familienvater. Sparen können vor allem diejenigen, die dem Anbieter der ersten Stunde über die Jahre treu geblieben sind und noch nie gewechselt haben. Quelle

Kredite und Darlehen

Jedes Darlehen hat seinen Preis, und es birgt ein zusätzliches wirtschaftliches Risiko. Wer sich umfassend informiert, kann viele typische Stolperfallen von vornherein vermeiden. Vergleichen Sie die Preise möglichst vieler Kreditinstitute. Dabei dürfen Sie sich nicht von kleinen Monatsraten blenden lassen. Aussagekräftig ist allein der effektive Jahreszins, den anzugeben die Kreditinstitute gesetzlich verpflichtet sind. Darin sind fast alle Kosten – einschließlich der Bearbeitungsgebühren – auf die gesamte Laufzeit umgelegt. Berücksichtigen und hinterfragen Sie unbedingt auch Sonderkosten, die nicht im effektiven Jahreszins berücksichtigt wurden (zum Beispiel) eine freiwillig abgeschlossene Restschuldversicherung). Sie sollten nur Ratendarlehen mit festen Konditionen vergleichen. Quelle

Girokonto

Da freuen sich nicht nur Schotten: Mehr als 100 Euro pro Jahr können Bankkunden mit einem kostenlosen Girokonto sparen. 17 von Finanztest geprüfte Konten sind kostenlos – ohne zusätzliche Bedingungen.

Mittlerweile bieten die meisten Banken und Sparkassen kostenlose Girokonten an. Doch oft müssen Kunden dafür Bedingungen wie einen monatlichen Geldeingang erfüllen. Immerhin: 17 Girokonten erhalten Kunden ohne Bedingungen, ermittelte Finanztest. Auch die ec-Karte ist bei diesen Konten kostenlos.

Für die meisten kostenlosen Girokonten müssen Kunden aber bestimmte Bedingungen erfüllen. Gut drei Viertel der befragten Banken und Sparkassen bieten diese Konten an. Zu den Bedingungen gehören meist ein bestimmter monatlicher Geldeingang oder ein festgelegter Kontostand, den Kunden nicht unterschreiten dürfen. Wer dies nicht erfüllt, zahlt Gebühren. Quelle

Sparen mit DSL

Günstige DSL-Tarife gibt es schon für unter 20 Euro im Monat. Und der DSL-Speed stimmt dann auch. Bis zu 100 MBit/s sind dafür zu haben. Entscheidend rund um günstige DSL-Tarife ist der effektive Monatspreis. Der berücksichtigt nicht nur die monatlichen Grundgebühren, sondern verrechnet auch Anschluss- und Bereitstellungskosten sowie Ausgaben für WLAN-Router oder DSL-Modem. Quelle

Kreditkarten vergleichen

Wer bei der Auswahl seiner Kreditkarte auf versteckte Gebühren und überflüssige Extraleistungen achtet, spart später viel Geld. Der Kreditkarten-Vergleich filtert die ideale Karte für die individuellen Bedürfnisse heraus.

In Deutschland sind weit mehr als 1000 Kreditkarten zu unterschiedlichen Konditionen und mit vielfältigen Extraleistungen auf dem Markt. Es gibt Kreditkarten mit mehr oder minder sinnvollen Versicherungen, mit Vergünstigungen beim Reisen und für Mietwagen, Karten mit Bonusprogrammen, für Business und Hobby. Zudem gibt es unterschiedliche Typen von Kreditkarten, die sich darin unterscheiden, wie der offenstehende Betrag beglichen wird: Credit-Card, Debit-Card oder Charge-Card. Quelle

Strom

Viele Stromkunden müssen im neuen Jahr tiefer in die Tasche greifen. Weil die Ökostrom-Umlage und die Netzentgelte steigen, wird der Strom für viele teurer.
Ein Berliner Single mit einem Jahresverbrauch von 1500 Kilowattstunden könnte im Jahr 179,25 Euro sparen (NEW.de), bei 2000 kWh wären es 295 Euro. Ein Vier-Personen-Haushalt (4000 Kilowattstunden) würde 436 Euro (Eon Berlin Strom) weniger ausgeben im Jahr, bei einem Verbrauch von 5000 kWh wären es 611 Euro. Quelle

Fazit

Es unglaubliche viele Bereiche, wo man Geld einsparen kann. Besonders Vergleichsrechner zeigen auf einem Blick, welches Sparpotential vorhanden ist.

 Schmuck & Uhren